ALS DER VOLLMOND AM FRÜHEN ABEND

noch träge über dem Rand der irrlichternden Stadt hing
sprach mich eine Mütze an, tief
über Bart, Sakko und Trainingshose gezogen:
Dzhigit, fragte sie, hast Du drei Spiczki für mich?
Ich gab die ganze Schachtel, zum Dank
an einen Spender in Almaty
zwei andere boten mir Vodka, ich nahm an
und wir tranken zwei, tranken drei, tranken sieben
auf Mond und Mädchen und einen weiteren
auf die reinigende Kraft der Ausschweifung
später spielten wir Fußball im Hinterhof
oder sonstwo, es waren so einige noch hinzugekommen
mit Hunden und Pferden und Vodka, noch mehr Vodka
vielleicht waren wir gar nicht im Hinterhof
sondern spielten Vodka im Zelt, ich meine Fußball
mit Vodka ist nicht gut Ball spielen
das bestätigten mir auch Ioana und Aigerim
vielleicht waren die auf weißen Kamelen gekommen
während wir tanzten schimpfte ich laut
dass sie mir die Kamele vorenthalten hatten, ich liebe Kamele
ihre sanften Augen, den Feenstaub ihrer Wimpern
das konnte Ioana kaum glauben, Aigerim wusste genau
wovon ich sprach, das hatte ich von Anfang an gespürt
ich konnte es daran erkennen, wie sie ihre Lippen spitzte
wenn sie vorsichtig und in kleinen Schlucken den Vodka trank
von einem Erwachen ist nicht zu reden
doch erwachen mussten wir
in einem grell ausgeleuchteten Krater
der südlichen Hemisphäre eines sehr trägen Mondes

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s